Wissenswertes

Über Olivenöl
Olivenöl ist das Pflanzenöl, das aus den ganzen Früchten (Oliven) des Olivenbaumes gewonnen wird. Seit Jahrtausenden bildet Olivenöl die Grundlage der mediterranen Küche.

Natives Olivenöl extra
Als Natives Olivenöl Extra, werden die Ölivenöle bezeichnet die naturbelassen sind und ausschließlich mit mechanischen Verfahren kalt extrahiert werden. Der Säuregehalt darf 0,8 Prozent nicht überschreiten.

Native Olivenöle, laut der Verordnung der Europäischen Union:
"Öle, die aus der Frucht des Ölbaumes ausschließlich durch mechanische oder sonstige physikalische Verfahren unter Bedingungen, die nicht zu einer Verschlechterung des Öls führen, gewonnen wurden und die keine andere Behandlung erfahren haben als Waschen, Dekantieren, Zentrifugieren und Filtrieren (...)"
Link: Verordnung (EG) Nr. 1234/2007

Herstellung
Olive wird die Frucht des Olivenbaumes genannt. Geerntet wird Ende Oktober bis Anfang März. Es gibt verschiedene Arten der Ernte. Per Hand einzeln gepflückt, mit einem kleinen Rechen vorsichtig von den Ästen gestreift, mit mechanischen Kämmen oder durch Rüttelmaschinen die durch Vibration die Früchte auf Netze am Boden fallen lassen. Anschliessend werden Sie geschützt vor Sonnen- und Hitzeeinwirkung schnellstmöglich zur Olivenmühle gebracht. Zur Unversertheit der Oliven werden dafür spezielle Behältnisse verwendet. Dort werden sie von Blättern und Zweigen befreit, gewaschen, mit den Kernen zerkleinert und zu einem Brei verarbeitet. Die Olivenmasse wird schonend "geknetet" wobei das Öl raustritt. Durch die nachfolgende Kaltextraktion wird daraus das unbehandelte Olivenöl gewonnen. Dabei wird durch Zentrifugieren die Flüssigkeit von den festen Bestandteilen (Kerne, Fruchtfleisch) getrennt. Das Öl trennt sich dazu noch vom wasserhaltigen Teil der Flüssigkeit. Dieses Öl wird als ungefiltert bezeichnet. Oft wird im Anschluss das Olivenöl noch gefiltert um von übriggebliebenen Schwebeteilchen gesäubert zu werden. Kaltextraktion bedeutet, dass die Temperatur von 27° nicht überschritten wird. Je nach Sorte und Ernetzeitpunkt werden für einen Liter Olivenöl ca. 5 - 7 Kilo Oliven benötigt.

Haltbarkeit
Gutes natürliches Olivenöl ist bei richtiger Lagerung bis zu 24 Monate haltbar. An einem dunklen und kühlen Ort, gut verschlossen bei einer Temperatur zwischen 10°C und 16°C.

Lagerung
Olivenöl ist anfällig für Oxidation durch Sauerstoff und empfindlich bei Lichteinwirkung z.B. bei direkter Sonneneinstrahlung. Dies kann dazu führen, dass es schneller ranzig wird, leicht erkennbar am Geruch. Deswegen sind dunkle Flaschen oder Weissblechkanister am besten dafür geeignet. Lagern Sie das Olivenöl gut verschlossen an einem dunklen und kühlen Ort. Idealerweise bei einer Temperatur zwischen 10°C und 16°C.

Flockiges Olivenöl
Olivenöl kann bei niedrigen Tempoeraturen flockig werden, z.B. bei der Lagerung im Kühlschrank. Dabei erhärten sich Wachse die in der Olivenschale enthalten sind. Die Qualität des Öles wird dadurch nicht beeinträchtigt.


Newsletter
Newsletter
Jetzt Newsletter abonnieren* und 5 € Gutschein sichern. Verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

* Abmeldung jederzeit möglich